Meine ersten Tage in der Casa Abierta, Nationalfeiertag und Ausblick

Am Dienstag und Mittwoch arbeitete ich erstmals in der Kindertagesstätte namens „Casa Abierta“ in La Carpio. Nachdem ich dort eintraf,  wurde ich von den Kindern umarmt und wir fingen sofort an Lego zu spielen. Danach bereitete ich Obst für einen Obstsalat vor. Das Mittagessen gibt es immer um Punkt 12 Uhr. Dieses wird von einen der Mitarbeiterinnen vorbereitet und schmeckt sehr lecker. Danach habe ich den Abwasch gemacht und den Kindern Bücher vorgelesen. Dabei kam ich manchmal zum Schwitzen, da die Bücher viele Wörter beinhalten, die ich noch gar nicht kannte. Von 14 bis 15 findet dann der Mittagsschlaf statt. Nachdem in der ganzen Kindertagesstätte überall Matten für alle Kinder ausgelegt worden sind, bekamen diese Decken und Kissen. Auch ich bekam meine eigene Matte schlief nach einigen Minuten auch ein. Geweckt wurde ich, als sich drei Kinder auf mir befanden und mir sagten, dass der Mittagschlaf nun vorbei ist. Anschließend spielte ich nochmals mit den Kindern und fuhr mit dem Bus heim. Da es immer viel Stau gibt auf der Strecke von Carpio nach Hause, dauert die Busfahrt oftmals circa zwei Stunden lang. 

Am Donnerstag arbeitete ich zusammen mit dem Leiter des Projektes Emprendimientos in dem Büro der ILCO. Da ich ab Oktober Informatik- und Englischunterricht für Eltern und Jugendliche geben werde, muss ich den Unterricht nun in den kommenden Wochen vorbereiten. 

Am Freitag war der Unabhängigkeitstag von Costa Rica. Meine Mitbewohner und ich machten uns auf den Weg in die Innenstadt von San José, da dort mehrere Umzüge stattfanden. Sehr viele Leute sahen sich die Anzüge an und feierten diesen Tag. Zum Mittagessen bekamen wir ganz kurzfristig Besuch von anderen Freiwilligen und kochten zusammen.

 Am Samstag fand die Abschiedsparty von einer Freiwilligen der Organisation Eirene in einer WG statt. Sie ist heute nach 14 Monaten in Costa Rica wieder nach Deutschland zurück gekehrt.

 Am Sonntag war morgens ein Gottesdienst, bei dem ein neuer Pfarrer der ILCO ins Amt eingeführt wurde. Anschließend gingen wir auf den Markt,  um Obst und Gemüse für die ganze Woche einzukaufen und besuchten eine Jugendgruppe. 

Heute hatte ich meinen freien Tag. Ich besuchte das nahe gelegene Fitnessstudio, bei dem ich einen Vertrag unterschrieben hatte und ging in die Innenstadt, um noch weitere Einkäufe zu erledigen. 

Morgen um 10 Uhr darf ich dann wieder in der Kindertagesstätte arbeiten. Anschließend werde ich mit weiteren Freiwilligen und vielen Jugendlichen aus La Carpio noch Fußball spielen gehen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s