Die 6. Woche in meiner neuen Heimat, meine Arbeit, La Carpio, Ausblick 

Meine 6. Woche begann wieder mit zwei Tagen in der Kindertagesstätte „Casa Abierta“. Diese waren sehr schön, aber auch ziemlich anstrengend. Die Arbeit mit den Kindern macht mir jedoch sehr viel Spaß. Auch mit den Mitarbeiterinnen der Casa Abierta verstehe ich mich sehr gut und rede mit ihnen stets sehr viel. Mit der spanischen Sprache komme ich auch eigentlich sehr gut zurecht. 

Am Donnerstag arbeitete ich im Büro der ILCO. Da ich ab Oktober Englischunterricht für Jugendliche und Eltern in dem Armenviertel La Carpio geben werde, las ich mich in verschiedenen Webseiten ein, wie man „Anfängern“ die englische Sprache am Besten vermittelt. Am Freitag wurde mir von dem Leiter des Projektes Emprendimientos Dateien zugeschickt, die Freiwillige der letzten Jahren erstellt haben, über den Englischunterricht mit dem Niveau A1. Ich habe mir Alles genau durchgeschaut und kennengelernt, da ich diese Dateien in den kommenden Monaten nutzen werde, den Jugendlichen und Eltern in La Carpio die englische Sprache näher zu bringen.

Am Freitag Abend gingen meine Mitbewohner, ein weiterer Freiwilliger der Organisation Brot für die Welt und ich zu unserer Landesmentorin Irmgard in ihr Restaurant um mal wieder ein Gericht aus der Heimat zu essen. Irmgard wohnt mit ihrer Familie schon seit Längerem in Costa Rica und betreibt dort ein schwäbisches Restaurant. Natürlich dürfte auch ein bayerisches Bier zu meinem Schnitzel mit Spätzle und Soße nicht fehlen.

Am Samstag morgen machten wir unseren wöchentlichen WG-Großeinkauf und anschließend traf ich mich mit dem Leiter meines Projektes in La Carpio, um in Familien Werbung für meinen Englischunterricht zu machen. In allen Familien, die wir besuchten, bekamen wir immer etwas zu Trinken und zu Essen. Trotz der Armut in La Carpio ist die Gastfreundlichkeit riesig. Viele Leute, die wir ansprachen waren sehr interessant an dem kommenden Unterricht. Der erste Englischunterricht wird am 4. Oktober stattfinden. Bis dahin habe ich noch Zeit Flyer zu entfernen, sowie individuelle Vorbereitungen zu machen. Zum Abschluss des erfolgreichen Tages durfte ein gemütliches Bier in einer Bar nicht fehlen.

Gestern gingen wir auf den Wochenmarkt um Obst und Gemüse zu kaufen und nahmen an einem Jugendgottesdienst teil.

Heute habe ich meinen freien Tag. Dieser ist notwendig um die Wohnung auf Vordermann zu bringen und die ein oder andere Wäsche anzustellen.

Da es in dem Armenviertel La Carpio letzte Woche sehr gebrannt hat, 5 Häuser abgebrannt sind und ein zweijähriges Kind ums Leben kam, beteiligten sich meine Mitbewohner und ich uns an einer Aktion, um Lebensmittel und Geld den betroffenen Familie zu spenden.

Da viele Leute großzügig spendeten, kam da auch einiges zusammen:

Leider erfuhren wir auch noch in dieser Woche, dass im vergangenen Monat 10 Jugendliche in La Carpio umgebracht worden sind, da diese in Drogendelikten mitgewirkt hatten und nicht das ganze Geld ihren „Arbeitgebern“ abgaben. Die Morde fanden sogar vor den Augen von Kindern statt. Als meine Mitbewohner und ich dies erfuhren, waren wir alle geschockt. Wenn wir jedoch stets vorsichtig sind, wird uns keinesfalls etwas passieren.

Vorgestern bekamen wir Freiwilligen eine Einladung von einem Mentor in eine indigene Gemeinde Costa Ricas, da dort ein Fest der bevölkerten Gemeinden stattfinden wird. Dort werden wir dann aller voraussicht nach von Freitag bis Sonntag hinfahren. Mein nächster Blogeintrag mit Bildern wird dann zeitnah nach dem Ausflug erfolgen. 

Ein Kommentar zu „Die 6. Woche in meiner neuen Heimat, meine Arbeit, La Carpio, Ausblick 

  1. Lieber Max,
    Es freut mich, dass es euch beiden gut zu gehen scheint. Schön mal etwas von euren Erfahrungen in „Coschda Rikka“ 😉 zu hören. Ihr scheint ja schon richtig engagiert in verschiedenen Bereichen zu sein. Weiter so.
    Eure Carla

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s