Traurige Wahrheit

Seit ein paar Tagen ist neues Kind in der Kindertagesstätte. Als ich sie das erste Mal sah, viel mir sofort auf, dass sie verhaltensauffällig ist. Als sie bei dem Mittagschlaf keine Sekunde schlafen wollte, sondern die ganze Zeit nur spielen, verstärkte sich meine Auffassung.
Daraufhin suchte ich das Gespräch mit einer Mitarbeiterin der Kindertagesstätte. Mir wurde mitgeteilt, dass die Mutter das Mädchens ermordet wurde, als sie auf der Straße arbeitete und sich prostituierte; und der Vater: ein Drogenabhängiger. Die einzige Person, die sich um das kleine Kind kümmert ist ihre Schwester: im jugendlichen Alter und besucht noch die Schule.
Das Ganze ist leider kein Einzelfall in La Carpio.
In Deutschland würden die Kinder sofort psychologische Unterstützung bekommen; aufgrund ihrer finanziellen Situation ist das hier aber nicht möglich.
Mir macht die Arbeit mit den Kindern der Kindertagesstätte sehr viel Spaß, jedoch weiß man nie, was den Kindern schon widerfahren ist und was sie für grausame Erfahrungen in ihrem Leben gesammelt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s